Liechtensteinische Landesbibliothek

Die Liechtensteinische Landesbibliothek hat gemäss gesetzlichem Auftrag drei Funktionen zu erfüllen: Als Nationalbibliothek sammelt sie liechtensteinisches Schrifttum und liechtensteinische Verlagsproduktionen, als wissenschaftliche Bibliothek hält sie für Studium und Beruf notwendige Fachliteratur bereit und beschafft oder vermittelt Informationen von ausländischen Bibliotheken und als Volksbibliothek stellt sie der interessierten Bevölkerung ein umfangreiches Angebot an Büchern, Videos, DVDs, usw. für Unterhaltung und Weiterbildung zur Verfügung.

Im Online-Katalog der Landesbibliothek sind sowohl die Medien der Landesbibliothek als auch die Bestände aller öffentlichen sowie weiterer liechtensteinischer Bibliotheken verzeichnet.

Seit Juli 2008 ist die Liechtensteinische Landesbibliothek Vollmitglied bei The European Library, dem Internet-Portal der europäischen Nationalbibliotheken. Es ermöglicht Zugang zu den Beständen (Bücher, Poster, Tonaufnahmen, Videos etc.) von über 40 Nationalbibliotheken in Europa sowohl in digitaler als auch in nicht-digitaler Form.

Während der angegebenen Öffnungszeiten steht die Liechtensteinische Landesbibliothek allen zur Benutzung offen, die in Liechtenstein oder in der benachbarten Region wohnen oder arbeiten. Der persönliche Benutzungsausweis kostet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene CHF 10.-. Kinder und Jugendliche benötigen die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters für die Einschreibung. Für Erwachsene wird zusätzlich eine einmalige Einschreibgebühr von CHF 10.- verlangt. Der Benutzungsausweis ist für alle öffentlichen Bibliotheken in Liechtenstein sowie für alle schweizerischen Bibliotheken mit Bibliopass-Angebot gültig.

Die Liechtensteinische Landesbibliothek stellt auf www.eliechtensteinensia.li Liechtensteinische Zeitungen (ca. 500'00 Seiten) und Liechtensteinische Literatur (ca. 150'000 Buch- und Zeitschriftenseiten) digital zur Verfügung. Das gesamte Angebot ist im Volltext durchsuchbar. Je nach Urheberrechtssituation ist der Zugriff auf den Volltext öffentlich frei oder nur vor Ort in der Landesbibliothek möglich.